Blog

Kulturwandel gestalten - die Themenserie 2022

Kulturwandel gestalten: Auf die Plätze, fertig, los!

Am 19. Januar 2022 startet die digitale und kostenfreie Themenserie „Kulturwandel gestalten“. Von Januar bis Dezember können Sie jeden Monat online Vorträge und Workshops besuchen. 13 ReferentInnen haben wir, der Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e. V., für dieses Projekt bereits gewonnen. Wir wollen sichtbar machen, welchen Beitrag die GFK zum Kulturwandel leisten kann.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) hat das friedliche und bedürfnisorientierte Miteinander zum Ziel und fördert einen Wandel hin zu mehr Empathie in der Welt. Die GFK kann ein Lösungsansatz sein für die zahlreichen Herausforderungen, vor denen unsere Gesellschaft im 21. Jahrhundert steht: Klimawandel, Globalisierung und Digitalisierung, politische Radikalisierung oder die demografische Entwicklung.

In unserer Themenserie beschäftigen wir uns unter anderem mit den Fragen:
Welche Regeln bestimmen unser Zusammenleben und Arbeiten? Wie lassen sich diese verändern? Wie lässt sich unsere Gesellschaft – hin zu mehr Augenhöhe und Empathie weiterentwickeln und Meinungsverschiedenheiten überwinden?

Alle ReferentInnen engagieren sich ehrenamtlich, teilen ihr Expertenwissen und geben Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Lassen Sie sich inspirieren und diskutieren Sie mit, wie sich die gesellschaftliche Weiterentwicklung gestalten lässt. Werden Sie Teil einer neuen Beziehungs- und Führungskultur.

Über Gewaltfreie Kommunikation

Dr. Marshall Rosenberg entwickelte die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) in den Sechzigerjahren in den USA. Gewaltfreie Kommunikation hat zum Ziel, die Anliegen aller Menschen zu berücksichtigen und so zu einem friedlichen Miteinander beizutragen. Marshall Rosenberg nennt zwei Grundfragen: Was bewegt uns im Augenblick? Und was können wir tun, um das Leben gegenseitig zu bereichern? In der GFK geht es um einfühlsame Verbindungen: Verbindung zu sich selbst, zu eigenen Gefühlen und Bedürfnissen und Verbindung zu anderen Menschen. Besonders in Konfliktsituationen gilt es, gewohnte Denkmuster zu verlassen.

Über den Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e. V.

Der Fachverband Gewaltfreie Kommunikation e. V.  trägt mit seiner Arbeit zur Verbreitung der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) bei. Das zentrale Anliegen des Verbandes und seiner ca. 200 Mitglieder ist es, die GFK weiter in der Gesellschaft zu verankern. Der Verband wurde 2010 auf Initiative einer Gruppe von GFK-TrainerInnen gegründet, nachdem das Center for Nonviolent Communication (CNVC) seine Neu-Zertifizierung von TrainerInnen gestoppt hatte. Fachverbandsmitglieder wollen als PartnerInnen, KollegInnen, Vorstandsmitglieder usw. eine empathische Grundhaltung leben. Als TrainerInnen, MediatorInnen, BeraterInnen und Coaches geben zudem viele die Gewaltfreie Kommunikation in Vorträgen, Workshops, Seminaren und Ausbildungen weiter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.