Resilienz stärken und wie die Gewaltfreie Kommunikation dabei unterstützt (Workshop)

Datum/Zeit
22. Juni 2022
19:00 - 20:30

Kategorie
Online Workshop

Teilnehmeranzahl
max. 100 Personen

Themenfeld
Gesundheit

ReferentIn
Brigitte Wagner


Voraussetzung für die Teilnahme: Für diese Veranstaltung sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

„Resilient zu werden heißt, an der alles entscheidenden Grundlage für Gesundheit zu arbeiten: an der Fähigkeit, Beziehung richtig zu gestalten – sowohl zu sich selbst wie zu seiner Umwelt-, und so das Fundament für ein gesundes und leistungsstarkes Leben zu legen.“ ~ Dr. M. Prieß

Was braucht es, damit Menschen ihre innere Widerstandskraft aufbauen und nachhaltig stärken können?

Der Fokus liegt auf den Resilienzfaktoren Kohärenz (überzeugt sein vom Sinn des Lebens), Selbstwirksamkeit und realistischem Selbstbild.

Die Gewaltfreie Kommunikation nach M. B. Rosenberg:

  • Eine wertschätzende Kommunikation ermöglicht eine Balance zwischen Empathie gegenüber anderen und aufrichtiger Selbstfürsorge. Erfahrbare Wertschätzung lässt Sinn erkennen.
  • Menschen werden sich ihrer eigenen Bedürfnisse bewusst und entwickeln Kompetenzen, diese zu befriedigen – selbstwirksames Handeln.
  •  Gefühle werden ins Erleben und Tun integriert. Die Übernahme von Verantwortung für das eigene Befinden wird gezielt gestärkt. Das versöhnt mit dem Selbst.

In diesem Workshop gehen wir den Weg von der Selbstwahrnehmung hin zur Erweiterung der persönlichen Handlungsmöglichkeiten. Ganz nach dem Motto: Nicht aushalten, sondern aktiv gestalten! Neben theoretischem Input arbeiten wir mit den aktuellen Themen der TeilnehmerInnen.

Wer spricht?

Brigitte Wagner ist Dipl. Betriebswirtin (FH) der Gesundheits- und Sozialwirtschaft und lizenzierte Mediatorin BM. Als Trainerin – auf dem Wege zur Trainerin Fachverband Gewaltfreie Kommunikation – ist sie in diesen Berufswelten unterwegs. In der GFK sieht sie eine Chance Veränderungsprozesse zu ermöglichen, die zur Stärkung der Gesundheit jedes Einzelnen sowie von Systemen beitragen.

Anmeldung

Mit Rücksicht auf die Planbarkeit der ReferentInnen bitten wir um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor dem Termin. Vielen Dank.

Die Anmeldung für diese Veranstaltung wird spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn freigeschaltet.